zalaerdo logo zalaerdo szoveg_1 zalaerdo szoveg_1
hangulatkép
képek megjelenése
  
Főoldal/Vadászat/Általános tudnivalók

Allgemeine Wissenswerte

Den folgenden Jagdvertrag schließen wir mit unseren Jagdgästen:


Allgemeine Jagdbedingungen

1. Der Jagdgast (Vertragspartner) hat spätestens 3 Tage vor Beginn der Jagd für ZALAERDŐ die Namen, die Reisepassnummer und die Europäischen Waffenpassnummern derjenigen Personen mitzuteilen, welche zusammen mit ihm als Jagdkameraden an der Jagd teilnehmen. Die somit angemeldeten Personen sind zur Teilnahme an der Jagd berechtigt. Wenn der gast oder Jagdkamerad hat schon eine gültige ungarische Jagdkarte, dann bitte deren Nummer anzugeben.

2. Die zur Jagd notwendigen Dokumente (Jagdschein, Abschussliste, Versicherung für den Jagdgast) werden von der ZALAERDŐ bestellt, bzw. ausgestellt und dem Jagdrevier vor dem Beginn der Jagd zugesandt.

3. Im Interesse einer erfolgreichen Jagd ist der Jagdgast verpflichtet, den Anweisungen des Jagdführers Folge zu leisten. Der Jagdgast darf nur auf das vom Jagdführer bestimmte und als erlegbar angesprochene Wild schießen.

4. Der Jagdgast kann mit seinen eigenen Waffen an der Jagd teilnehmen. Auf vorheriges Ansuchen des Jagd¬gastes werden durch die ZALAERDŐ die zur Jagd erforderliche Munitionen sowie Jagdwaffen entsprechend der Preisliste zur Verfügung gestellt. Im Fall der Missachtung der Anweisungen des Jagdführers ist dieser berechtigt, die Jagd abzubrechen.

5. Ein vom Jagdgast während der Jagd schuldhaft verursachter Schaden oder Unfall ist auf Grundlage der in der Haftpflichtversicherung enthaltenen Bestimmungen zu regeln. Im Fall von an geschützten Tieren verursachten Schäden besteht diesbezüglich keine Gültigkeit.

6. Die Trophäe des erlegten Wildes steht dem Jagdgast zu, das Wildbret sowie die Decke kann anhand der in der Preisliste enthaltenen Preise käuflich erworben werden. Dieser Umstand ist in der Abschussliste festzuhalten.

7. Im Fall des Anschweißens des Wildes ist vom Jagdgast der in der Preisliste dafür festgelegte Betrag zu zahlen. Wird das angeschweißte Wild noch während des Jagdaufenthaltes gefunden, so ist der vollständige Wert des Wildes in die Abschussliste einzutragen und vom Jagdgast zu begleichen. Wird das angeschweißte Wild nach der Abreise des Jagdgastes gefunden, so ist anhand des tatsächlichen Wertes die Abrechnung vorzunehmen. Der tatsächliche Wert des Wildes, vermindert um den Preis des angeschweißten Wildes, ergibt den vom Jagdgast noch zu zahlenden, offen stehenden Betrag. Die Trophäe kann erst nach der Begleichung der Rechnung vom Jagdgast mitgenommen werden.

8. Im Fall des Fehlschusses ist vom Jagdgast der in der Preisliste dafür festgelegte Betrag zu entrichten. Wird nach dem Fehlschuss die gleiche Wildart zu Strecke gebracht, auf welche der Fehlschuss erfolgte, so ist der Umstand des Fehlschusses nicht in die Abschussliste einzu¬tragen. Mehrere auf das gleiche Stück Wild vom gleichen Ort abgegebene Fehlschüsse sind bei der Abrechnung nur als ein Fehlschuss zu betrachten.

9. Die Grundlage der Abrechnung der Jagd bildet außer dem Trophäengewicht bzw. dem Trophäenmaß die vom Jagdverantwortlichen ausgefüllte und von beiden Partnern unterzeichnete Abschussliste. Im Fall von Trophäenträgern wird der die Grundlage der Abrechnung bildende Wert durch die Landestrophäen¬bewertungskomission ermittelt. Die Trophäenbewertung und Abrechnung wird dem Jagdgast an den in der Preisliste der ZALAERDŐ angegebenen Orten und zu den angeführten Zeiten gesichert. Maßgebend für das zu zahlende Trophäengewicht ist das Gewicht der Trophäe 24 Stunden nach dem Abkochen. Das abzurechnende Gewicht wird von der Trophäenbewertungskomission kontrolliert bzw. der zwischenzeitlich durch Austrocknung entstandene Gewichtsverlust durch Gewichtszu¬gabe ergänzt. Die Beurteilung der Trophäe durch die Trophäen¬bewertungskomission ist für beide Partner verbindlich. Im Fall von Medaillen¬trophäe wird dem Jagdgast die Urkunde sowie die Medaille kostenlos von der Trophäenbewertungs¬komission ausgehändigt.

10. Bei - in Abweichung vom Jagdvertrag - Erlegung von Wild mit größerer Trophäe ist der Jagdgast verpflichtet, den tatsächlichen Wert der Trophäe bis zu einer Gewichtsabweichung von 15 % zu zahlen, da trotz großer Fachkenntnisse die genaue Schätzung des Trophäengewichts vor der Erlegung des Wildes eine solche Fehlergrenze beinhalten kann. Im Fall von größerer Gewichtsabweichung kann der Jagdgast nur dann über die Trophäe verfügen, wenn die Vertreter des Jagdreviers und der ZALAERDŐ zu einer Übereinkunft betreffs des zu zahlenden Trophäengewichts kommen.

11. Die Zahlungsverpflichtung des Jagdgastes erstreckt sich auf alle abgegebenen Schüsse sowie in Anspruch genommenen Dienstleistungen, welche vom Jagdverantwortlichen in der Abschussliste festgehalten wurden, unabhängig davon, ob diese in den Vertragsbedingungen angeführt waren. Die Abschuss¬gebühren bzw. Dienstleistungen sind in jedem Fall bei der ZALAERŐ bzw. durch Banküberweisung oder mit Scheck nach Beendigung der Jagd zu zahlen. Die Mitnahme der Trophäe kann nur nach vollständiger Begleichung der fälligen Rechnung erfolgen.

12. Im Interesse der Bewahrung und Erhaltung der Nationalschätze des Landes ist die Trophäen¬bewertungskomission berechtigt, Trophäen von außerordentlich hoher Punktzahl als "Trophäe von nationalem Wert" zu deklarieren. In diesem Fall verbleibt die Trophäe Eigentum des ungarischen Staates, der Jagdgast hat nur 25 % der Abschussgebühr zu entrichten und erhält eine Kopie der Jagdtrophäe.

"Élj ökosan!"
Nagy érdeklődésnek örvendett az „Élj ökosan!" elnevezésű programunk, mely többféle, a környezettudatos gondolkodást körülölelő témát vonultatott fel.
Bővebben...
Mindenkit vár a Makk-Kaland!
Kicsik és nagyok örömére a ZALAERDŐ Zrt. ünnepélyesen átadta a Budafa-pusztai arborétum új gyöngyszemét, a Makk-Kaland játszóteret.
Bővebben...
Virágzik az azálea
A Budafai arborétumban és a zalaegerszegi Azáleás-völgyben is elkezdték megmutatni magukat a havasszépék. Még csak néhány bokor virágzik, de már most érdemes ellátogatni mindkét helyre.
Bővebben...
Húsvéti vonatozás a Csömödéri ÁEV-vel
Nyuszifészek-kereséssel egybekötött diesel mozdonyos utazásra várunk minden kedves érdeklődőt a húsvéti hétvégén (április 19-22-ig).
A csömödéri büfében a gyerekek nyuszit is simogathatnak!
Bővebben...
Haltelepítés Szentpéterföldén
A korán megérkezett tavasznak köszönhetően egyre többen indulnak a szabad természeti környezetbe, így a vízfolyásokhoz, tavakhoz is. A Zalaerdő Zrt. kezelésében lévő 11,2 hektár nagyságú Kistolmácsi víztározó és a 14,6 hektáros Szentpéterföldei tó környékén is sokan töltik szabadidejüket. A kellemes partmenti séták mellett a jó idő a tavakban lévő halak étvágyát is meghozta, így az elmúlt napokban eredményes horgászfogásokról is érkeztek a hírek.
Bővebben...
(C) 2010 Zalaerdő Zrt.
$_SESSION[pcf]=